US Fahrzeugverluste

Daum: Anzahl: Typ: Ort: Ursache:
27.03.45 1 light Tank M5A1 Laufach Panzerfaust
27.03.45 3 medium Tank M4 Series Gemünden Panzerfaust
27.03.45 1(1) Jeep Gemünden erbeutet
27.03.45 3(1) M3 Halftrack Gemünden erbeutet
27.03.45 1(2) light Tank M5A1 Schaippach unbrauchbar gemacht von Besatzung
27.03.45 1(2) light Tank M5A1 Burgsinn unbrauchbar gemacht von Besatzung
27.03.45 1(3) medium Tank M4 Series Weickersgrüben unbrauchbar gemacht von Besatzung
27.03.45 2(4) Jeep Hammelburg R 27 JgdPz  HETZER
27.03.45 4(4) M3 Halftrack Hammelburg R 27 JgdPz  HETZER
27.03.45 1 light Tank M5A1 Hammelburg OFLAG XIII-B Panzerfaust
28.03.45 1 medium Tank M4 Series Höllrich Panzerfaust
28.03.45 1 medium Tank M4 Series Höllrich erbeutet
28.03.45 1 medium Tank M4 Series Höllrich/Hessdorf Panzerfaust
28.03.45 3(5) M3 Halftrack Höllrich/Hessdorf/Karsbach verlassen
28.03.45 8(6) M3 Halftrack Reußenberger Hof unbrauchbar gemacht von Besatzung
28.03.45 3(7) Assault Gun M4A3 105 mm Reußenberger Hof JgdPz HETZER
28.03.45 3(7) medium Tank M4 Series Reußenberger Hof JgdPz HETZER
28.03.45 1 Recovery Tank M32 Reußenberger Hof JgdPz HETZER
28.03.45 2 light Tank M5A1 Reußenberger Hof erbeutet
28.03.45 4(8) Jeep Reußenberger Hof erbeutet
28.03.45 10 M3 Halftrack Reußenberger Hof erbeutet
28.03.45 1 Cargo Carrier M29 WEASEL Reußenberger Hof erbeutet

(1): Gemäß Aussage von Oberfeldwebel Eugen Zöller wurden diese Fahrzeuge  

      funktionsfähig erbeutet.

(2): Panzer hatte eine Kette geworfen und wurde durch die Besatzung unbrauchbar  

     gemacht.

(3): Panzer hatte Motorschaden und wurde durch die Besatzung unbrauchbar gemacht.

(4): 1 Jeep Recon, 1 Jeep Medical, 1 Halftrack mit Treibstoff, 1 Halftrack 

     Wartungsfahrzeug, 1 Halftrack 105 mm Munition.

(5): 3 leichtbeschädigte Halftracks wurden verlassen in der Nähe dieser Ortschaften 

     aufgefunden.

(6): Von 8 Halftracks wurde der Kraftstoff abgelassen und die Fahrzeuge danach 

      unbrauchbar gemacht. Einige Zeitzeugen behaupten, sie wären in Brand gesteckt 

      worden.

(7): Nach Aussage des Zeitzeugen Herrn Lothar Schönmeier, standen nach dem 

     Gefecht am Reussenberger Hof insgesamt 7 mittlere Panzer (und 

     Sturmgeschütze), von denen nur einer keine Einschusslöcher aufwies. Ein 

     Bergepanzer mit einem großen Loch in der Seite der Wanne stand ebenfalls 

     dort. Von den anderen Fahrzeugen war nichts mehr zu sehen.

(8): Einen Jeep mit MG (Recon) nahm das Panzerjagdkommando von Lt Bartmeier 

     mit nach Ettleben.

 

 

2002 © Copyright Peter Domes -  Datum der letzten Änderung: 26.12.07