Eine große Überraschung

Während meiner Nachforschungen entdeckte ich einen unglaublichen Vorfall. Nach 57 Jahren fand ich einen deutschen und einen amerikanischen Veteranen, die sich in der Nacht des 27.03.45 gegenüber standen.

Unteroffizier Heinrich Große-Berkenbusch führte eine 5 Mann starken Panzervernichtungstrupp, der mit Panzerfäusten ausgerüstet war. In der Nacht des 27.03.45 verfolgten sie zwei einzelne Sherman Panzer der Task Force Baum die über den Truppenübungsplatz kurvten um Anschluß an ihre Einheit zu bekommen. Jedes mal, wenn die Männer in Schußposition kamen, entwischten ihnen die Panzer. Als die Panzer schließlich eine Straße erreichten, fuhren sie mit hoher Geschwindigkeit davon.

 

Privat Julian Faust war Ladeschütze auf einem Sherman Panzer. Sein Panzer und ein weiterer sicherten die Kreuzung an der Saalebrücke. Die beiden Panzer mußten bis zur Dunkelheit dort warten, bis sie einen Funkspruch erhielten sich wieder der Einheit anzuschließen. Es war sehr schwierig die Einheit zu finden und so kurvten sie über den Truppenübungsplatz.

Da dies die beiden einzigen Panzer waren die in dieser Nacht alleine herum fuhren, ist mit hoher Wahrscheinlichkeit davon aus zu gehen, daß Unteroffizier Große-Berkenbusch diese beiden Panzer verfolgte. Julian Faust wußte nichts davon, daß er von einem Panzervernichtungstrupp verfolgt wurde, bis ich ihm die Geschichte mitgeteilt habe.

Beide Männer haben mir ihre Fotos geschickt.

Heinrich

Große-Berkenbusch

Julian Faust

Fritz Fickentscher, Heinrich Große-Berkenbusch, Peter Domes, Dr. Franz Dülk

Am 25.04.03 hatte ich die Gelegenheit Herrn Große-Berkenbusch persönlich kennen zu lernen. Es war in seiner alten FLAK-Stellung in Werneck/Ettleben, in der Nähe von Schweinfurt. Ich lernte ebenfalls Dr. Frankz Dülk und Fritz Fickentscher kennen, die damals 15-jährige Luftwaffenhelfer in der FLAK-Batterie von Heinrich Große-Berkenbusch waren. Beide schrieben das hervorragende Buch "FEUERGLOCKE", welches ihre Jugenderfahrungen in der FLAK-Stellung Ettleben beschreibt.

 

 

2002 © Copyright Peter Domes -  Datum der letzten Änderung: 08.03.06